Freizeitmöglichkeiten im Bayerischen Wald

 

« zur News-Übersicht

Der Dreisesselberg

Erschienen am 04.04.2016 um 14:04 Uhr

Der Dreisesselberg

Wenn Sie unser schönes Haus und unsere tolle Gemeinde besuchen, lädt Sie unser Hausberg der Dreisessel zum Verweilen ein. Genießen Sie die wunderschöne Landschaft rund um den Dreisesselberg und verbringen Sie traumhafte Stunden mit einem unverwechselbaren Fernblick bis hin zu den Alpen. Auf über 1300 Höhenmetern können Sie richtig tief durchatmen.

Die Geschichte:
Der große Bergzug über den Dreisessel (1312m), den Hochstein (1332m) bis hin zum Plöckenstein ist seit Jahrhunderten die Dreiländergrenze zwischen Bayern, Tschechien und Österreich.
Der Sage nach saßen vor langer Zeit die Könige dieser drei Länder auf dem Dreisesselfelsen und stritten um die Grenzen Ihrer Länder.
Der Name Dreisessel stammt aus dem 17. Jahrhundert. Damals wurde der Name nur für die eine Felsgruppe (die den drei Sesseln ähnelt) verwendet. Später wurde aber dann der komplette Bergzug in Dreisessel umbenannt.
Heute steht der „Berggasthof Dreisessel“ auf dem Dreiländerberg und beherbergt die zahlreichen Wanderer. Da der Berg auch mit PKW und Bus zu erreichen ist, ist er ein sehr begehrtes Reiseziel. Vom Parkplatz aus sind es nur noch wenige Gehminuten bis zum Gipfel. Dort können Sie den Dreisesselfels oder den Hochstein mit seinem großen hölzernen Gipfelkreuz besteigen.

Namensherkunft:
Schon seit dem 17. Jahrhundert erfreut sich der Dreisessel aufgrund seiner einzigartigen Felsstruktur - in Form von „drei Sesseln“- an seinem Namen.

Geotop:
Der Dreisesselberg zählt zu den schönsten Geotopen Bayerns. Er besteht fast ausschließlich aus Granit. Dieses Gestein entsteht durch Augschmelzung und Magmabildung. Granit ist ein sehr edles Material und enthält vorwiegend weißen Feldspat, grauen Quarz und glänzenden Glimmer.

 

 

Restplatzbörse

Last-Minute-Angebote zu absoluten Sonderpreisen!

zum Angebot