Freizeitmöglichkeiten im Bayerischen Wald

 

« zur News-Übersicht

Indian Summer im Bayerischen Wald

Erschienen am 13.09.2016 um 15:30 Uhr

Indian Summer im Bayerischen Wald

Was hat der „Indian Summer“ mit dem bayerischen Wald zu tun. Als Indian Summer bezeichnet man eine ungewöhnliche trockene warme Wetterperiode im Herbst. Das Phänomen wird von einem strahlend blauen Himmel, warmen Witterungen und einer besonders intensiven Blattfärbung in den Laub- und Mischwäldern begleitet. Der Indian Summer tritt in Amerika auf, vergleichbare Zeit ist bei uns der Altweibersommer. Es handelt sich um eine Phase gleichmäßiger Witterung im Spätjahr, oft im September, die durch ein stabiles Hochdruckgebiet und ein warmes Ausklingen des Sommers gekennzeichnet ist. Sie können beispielsweise bei uns dieses Wetter genießen, bei einem Spaziergang oder bei Verschiedenen anderen Aktivitäten.
Das kurzzeitig trockenere Wetter erlaubt eine gute Fernsicht, intensiviert den Laubfall und die Laubverfärbung. Vielleicht haben Sie Glück, die Alpenkette von unseren Balkonen aus zu sehen (wie zB.Dachstein, Hochkönig, Watzmann..).
Im Schriftsprachlichen wird der “Altweibersommer“ seit Anfang des 19. Jahrhunderts erwähnt, als man das Jahr noch in die Winter- und die Sommerhälfte einteilte. Damals wurde der Frühling “Junger Weibersommer“ genannt, der Herbst hieß “Alter Weibersommer“. Übrigens, hat der Herbst die perfekte Wetterlage um Schwammerl bzw. Pilze zu suchen, probieren Sie es aus!
Um den farbenfrohen Herbst richtig genießen zu können, empfehlen wir Ihnen einen ausgedehnten Waldspaziergang. Dies kann nicht nur entspannend sein, sondern auch voller neuer Entdeckungen. Man kann neue Kraft für Geist und Körper schöpfen. Auch die kleinsten Dinge im Leben können einem Entspannung bescheren! Atmen Sie die würzige und natürliche Herbstluft tief ein und lassen Sie das Aroma auf sich wirken.
Dieser Wärmerückfall, der uns zwischen Mitte September und Anfang Oktober ein paar strahlend sonnige Tage beschert, wird durch ein Festlandhoch über Osteuropa bestimmt, das trockene Luft nach Mitteleuropa bringt. Typisch sind auch die morgendlichen Nebelfelder, die sich durch die noch ausreichend starke Sonneneinstrahlung vormittags auflösen. Dieses schöne Hochdruckwetter kann von mehreren Tagen bis Wochen dauern, ja selbst noch bis in die ersten Novembertage hinein. In Wetterstatistiken ist diese Schönwetterperiode seit ca. 200 Jahren nachweisbar und in Bauernregeln sogar seit mehreren Jahrhunderten.

So wünschen wir Ihnen einen angenehmen Aufenthalt bei uns im Hotel und genießen Sie den „Altweibersommer” bzw. die letzten sonnigen Tage!

"September schön in den ersten Tagen, will den ganzen Herbst ansagen."

 

 

Restplatzbörse

Last-Minute-Angebote zu absoluten Sonderpreisen!

zum Angebot