Freizeitmöglichkeiten im Bayerischen Wald

 

Radfahren am Inn Passau

 

 

Innradweg Passau nach Maloja (Schweiz)

Bayerischer WaldDer Innradweg von Maloja in der Schweiz führt bis nach 3-Flüsse-Stadt Passau und zählt mit einer Gesamtlänge von ca. 500 km zu den längsten europäischen Radwanderwegen. Bei Ihren Etappen radeln Sie durch Auen, beindruckende Uferlandschaften und durch historische Innstädte. Auf dem Weg befinden Kirchen und Klöster, welche zu einer Besichtigung einladen.

Aus dem Masiv der Alpen kommend führt er teils beidseitig des Flusses Inn bis nach Dreiflüssestadt Passau. Da der Radweg für die meisten Radler viel zu lange ist gehen wir hier nur auf den Teil des Fernradwegs nahe des Bayer. Wald ein. Der Radweg verläuft abseits der Straße auf befestigten Wegen.

 

 

Innradweg in Bayern – Übersicht des Streckenteils Kiefersfelden – Passau

Höhenskizze Innradweg im Bayerischen WaldGesamtlänge: über 500 Kilometer
max. Höhenmeter: 1800 m Startpunkt
min. Höhenmeter: 295 m Zielpunnkt
Teistrecke Passau - Kiefersfelden
Gesamtlänge Kiefersfelden - Passau: ca. 230 km
Höhenmeter: Von Kiefersfelden nach Passau stetig fallend
Schwierigkeitsgrad: leicht, Familientauglich

 

 

Etappenbeschreibung Innradweg in Niederbayern 

1. Etappe Kiefersfelden - Wasserburg, ca. 60 Kilometer
Von Kiefersfelden aus beginnen Sie das Voralpenland zu durchradeln. Weiter geht es am Schloss Neubeuren vorbei Richtung Rosenheim. Hier können Sie etwas Zeit in der uralten Handelsstadt verbringen. Zielort der ersten Etappe ist Wasserburg. Hier können Sie einen schönen Abend in der schönen Innenstadt verbringen.

2. Etappe Wasserburg - Mühldorf, ca. 50 Kilometer
Etappe 2 startet in Wasserburg und führt von Kraiburg nach Ebing mit sehr schönen Stadtbildern. Weiter geht es nach Waldkraiburg. Diese sehr junge Stadt war die erste Vertriebenengemeinde Deutschlands. Etappenziel ist Mühldorf am Inn diese Stadt war lange Zeit Spielball zwischen den bayerischen Herrschern und den Salzburger Bischöfen.

3. Etappe Mühldorf - Braunau, ca. 53 Kilometer
Bald nach Aufbruch steht ein Abstecher zum etwas abseits des Inn gelegenen, berühmten Wallfahrtsortes Altötting an, der jährlich 1 Million Besucher anzieht. Weiter geht es am Kraftwerk Perach vorbei. Lohnenswert ist die Variante über Burghausen an der Salzach, den Inn erreicht man dann wieder bei Haiming. Noch ein kurzes Stück radeln und Sie haben Ihr Etappenziel erreicht.
Übernachtung in Braunau

4. Etappe Braunau nach Passau ca. 71 Kilometer
Die letzte Etappe ist wohl landschaftlich die schönste Reiseetappe mit dem Fahrrad. Denn diese führt direkt durch das Europareservat Unterer Inn. Hier sehen Sie entlang der Stauseen Brutplätze für Wasservögel. Von Braunau aus können Sie zwischen zwei unterschiedlichen Varianten wählen. Die linke Seite verläuft unspektakulärer und ist schneller. Die rechte Seite bietet mehr Höhepunkte verläuft aber gelegentlich entlang der Bundesstraße.

 

 

Neue Wege - Neue WeltenDieses Internet-Projekt wurde gefördert durch die EU und IHK Passau sowie die Wellnesshotels Bayern

V.i.S.d.P. - Verantwortlich für Texte, Bilder und Grafiken: PUTZWERBUNG Tourismus-Marketing Bayr. Wald. Bei Änderungswünschen zum Inhalt wenden Sie sich direkt an die Touristikwerbung des Bayerischen Waldes in Niederbayern. Für die Richtigkeit des Textes kann keine Gewähr übernommen werden (Red. Bayern).

 

 

Ein Erlebnis für Groß und Klein!

Das erfrischende Schonklima des Bayerischen Waldes entsteht durch die günstige geographische Lage mit der hohen Luftfeuchtigkeit der Wälder, mit den würzigen Duftstoffen der reichhaltigen Pflanzenwelt und der weitgehend staubfreien Luft. Jede Jahreszeit hat ihre besonderen Reize.

Der Frühling bezaubert durch sein zartes frisches Grün der Mischwälder und das herrlich bunte Blütenmeer der Wiesen.

Der Sommer bietet mit seinen sonnigen Freiflächen, seinen kühlen Wäldern und seinen warmen Seen vielfältige Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten.

Der Herbst besticht durch sein leuchtendes, in allen Farben schillerndes Blätterkleid und bietet Freizeit- und Ausflugsmöglichkeiten nach Lust und Laune.

Der Winter präsentiert sich in dieser überaus schneereichen Region in seiner unbeschreiblich schönen weißen Pracht und bietet alle Wintersportmöglichkeiten.


Sport- und Freizeitmöglichkeiten...

Aktivurlaub im Bayerischen Wald... gibt es hier das ganze Jahr: Wanderungen auf über 100 km markierten Wanderwegen,Jogging und Radtouren durch die farbenprächtigen Wälder im größten, zusammenhängenden Waldgebirge Mitteleuropas mit herrlichen Ausblicken. 2 Golfplätze im näheren Umkreis mit Golfschule (10 km). Schwimmen und Angeln in nahegelegenen Seen.

Zum Ortszentrum mit Einkaufsmöglichkeiten, Tennis, Minigolf und Reitmöglichkeiten ca. 2 km. Kuren im Bäderzentrum des staatlich anerkannten Luftkurortes Waldkirchen mit Frei-, Hallen- und Solebad im Mediterraneum bei 33°C.


Winter im Bayerischen Wald

Bayerischer WaldIm föhn- und lawinenfreien Bayerwaldwinter ist Altreichenau der ideale Platz für Schneewandern und Rodeln, Eislaufen und Eisstockschießen auf nahe gelegenen Seen oder im überdachten Kunsteisstadion Waldkirchen.

Für Langlauf beginnen die Loipen direkt am Haus Bayerwald mit Anschlüssen in unbegrenzten Längen.
Für Alpinski die Abfahrten: Hochficht, Mitterfirmiansreut, OberfrauenwaldSkischule im Ort

 

 

Aktivurlaub

Ausflugstipps

Baden und Kur

Feste und Festivals

Golfen

Radfahren

Skigebiete

Wandern